Gute Ideen weitergedacht

Seit Tagen geht mir eine Idee nicht aus dem Kopf. Jemand hat mir erzählt, es gibt in diversen Seniorenheimen jetzt Pseudo-Haltestellen für Demenzkranke. Weil verwirrte Patienten hin und wieder auf die Idee kommen, sie müssten jetzt unbedingt nach Hause fahren und den Herd ausmachen oder oder ... und vom Pflegepersonal nur schwer davon abzubringen wären. An der Pseudo-Haltestelle hingegen würden sie sich irgendwann von der fixen Idee verabschieden und wieder handhabbar werden.

Soweit so gut, wie gesagt, diese Idee - ich find sie herrlich - geht mir nicht mehr aus dem Kopf, und ich liebe pragmatische Lösungen und neige auch dazu, sie auf andere Umstände übertragen zu wollen.

Wie wäre es zum Beispiel mit:

Einer Pseudo-Kassenschlange in Supermärkten. An der Kasse sitzt keiner und eine Blechstimme ruft einen beliebigen krummen Betrag aus. Alle Kleingeldautisten können jetzt simultan stundenlang nach den 97 cent suchen, weil sie meinen es passend zu haben, und keiner haut ihnen den Schirm in die Hacken wenn sie nach 3 Minuten feststellen, dass sie doch nur 96 cent passend haben.

Einer Pseudo-Bäckereitheke. Da kann die geistig geforderte Hausfrau gemütlich zwischen puddinggefüllten Brezeln und buttercremegefüllten Windbeuteln wählen, obwohl sie vorher fünf Minuten mit winddurchflutetem Hirn in der Schlange stand, und zwar ohne dass mir der Magen knurrt während ich meine zwei Mittagsbrötchen haben will.

Einem Pseudo-Take-Away (internationale Küche). Da bestellst Du Chicken Curry oder Pizza oder was auch immer und eine Blechstimme sagt Dir statt den üblichen 15 Minuten: "ach das geht schnell, dauert nur drei Stunden", sodass Du gepflegt ins Kino gehen oder die Wohnung streichen kannst, oder bezahlen, die Zutaten einkaufen, heimfahren und es selber zubereiten.

Einem Pseudo-Handwerker. Der verpasst endlich keine Termine an denen er "ganz sicher" kommen wollte, und statt dass er Dreck hinterlässt gibt er Dir eine ausgedruckte Anweisung, wie Du mit dem Heimwerkerwerkzeug in kürzester Zeit die gleiche Sauerei anrichten kannst, ohne das Problem zu lösen, dafür auch ohne Kosten.

Einem Pseudo-Finanzamt. Wenn Du dort anrufst, hast Du immer jemanden am Apparat der weiss, wovon Du redest und der bis drei zählen kann.

Einem Pseudo-Paketboten. Der klingelt weder so kurz dass Du bestenfalls mit runtergelassenen Hosen vor ihm stehst noch so lang dass Du ihn zusammenscheisst sobald Du ihn erblickst, er gibt die Pakete gleich ganz woanders ab. Da ist die Post schon dran, glaub ich.

Also ich halte die Grundidee ja für fast universell anwendbar.
Ralf (Gast) - 7. Sep, 21:12

Ganz wichtig!

Pseudo-Autobahnen mit Pseudo-Autos. Falls Opi mal wieder auf die irrsinnige Idee kommt mitten im dicksten Berufsverkehr mit dem Auto fahren zu müssen. Opi einfach rein setzen und eine blecherne Stimme sagt alle 20 Sekunden "Wir sind gleich da."

castagir - 8. Sep, 00:05

Oh Fuck !

Wie konnte ich diese Vorlage nur auslassen ? Danke für die Erinnerung daran ... hach, was fiele mir dazu alles ein ...
oberansicht - 7. Sep, 23:49

einen hab ich noch!

wie wärs mit dem pseudo-mcdonalds? bei dem es statt dem verlangten burger nur die nicht verlangte und aufgedrängte apfeltasche (klarerweise mit pommes!) gibt?

castagir - 8. Sep, 00:09

Das Restaurant Zum goldenen M gehört für mich ja an sich in die Take-Away-Kategorie, aber ich stimme zu.

Du kaufst am Drive-In-Schalter ein Vanilleeis, zahlst und bekommst keinen Löffel, was Du erst merkst, als Du wegfährst. Fährst einen Kringel um den Parkplatz um Dich hinten an der Schlange wieder einzureihen. Als Du erneut drankommst bekommst Du einen Löffel, der Dir - 20 Meter weiter - in der Hand zerbricht. Allerdings ist es so sonnig, dass Du die kalte süsse Milch inzwischen eh trinken kannst.
romeomikezulu - 8. Sep, 08:17

Hört sich stark nach der perfekten Filmvorlage für ein Werk von Terry Gilliam an!
Thumbs up!

Trackback URL:
http://castagir.twoday.net/stories/6500218/modTrackback

logo

a life less ordinary ?

.


counter

Bam Bam The Plunderer
Everyday
Geek-Content
Reality bites
Shortstop
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren